Neuroanatomy for the Uninitiated

Parallel Fibers and Purkinje Cells from Mario Negrello on Vimeo.I've been meaning to put this online for a while. A rendition, with artistic licenses, of the interaction between purkinje cells and parallel fibers, a source of endless fascination.As Braitenberg said "neuroanatomy is what is left when all the problems of the neuron are solved".

indivisibility

i am not my genesmy me is more biologymy connectome i am nota single neuron knows not a lotmy brain i cannot seeit has the power of invisibilityi am not my functional magnetic ressonance imagerybefore  the picture was i was alreadythis spark is just one thoughtpartition the indivisible one cannoti am not my eegbut i like wavesyesterday,i was a wave

Spikes of the Few

the spikes of the fewmultiplied, saturated, exuded,travelled through the aetherspread, absorbed,  mergeddissolved, gone, but remained,trans then substantiatedin the spikes of the manytransient existencein impermanent substratethe spikes of the fewnow worth a penny

Building Buildings

We make real 
we make do
we crave real 
thus we build
a building is constructed.
a building is built to last.
a building, solid as a stone.
- a building needs scaffolds -
because a building is a construct
a building is a stapple of blueprints,
some buildings are painted blue -
some buildings are built on blood and tears
to build a building one also needs to drill some holes
thus a building is also build on absences
some buildings are nothing but bold

Musik freikaufen mit ‚The bianca Story‘

Wenn ein Musiker oder ein Musikprojekt eine Platte plant, wird er in der Regel auch eine Kalkulation machen. Wie wäre es, wenn er diese veröffentlicht, den Verdienst, den er erzielen möchte, dazurechnet und der Allgemeinheit sagt: „Das ist mein Projekt, das möchte ich verdienen. Wenn ihr mir das im Voraus bezahlt, bin ich zufrieden. Ich kann das Projekt und mich selbst risikofrei für eine Zeit finanzieren. Im Gegenzug stelle ich das Album der Allgemeinheit anschließend kostenfrei zur Verfügung.“

tc electronic Flashback und die (falsche) Toneprint Philosophie

Das Flashback ist das 1. Fußboden Delay Gerät für Gitarre, dass ich mir seit 1992 gekauft habe. Das war damals ein Ibanez PDM1 Modulation Delay, auch ein als stompbox ausgeführter Minicomputer, mit einem ganz speziellen Klang. Den benutze ich schon lange nicht mehr, ich habe seit Ewigkeiten kein Dalay mehr benutzt, wenn ich Rockgitarre spiele. Jetzt wollte ich ein Gerät, das klein und vielseitig ist und dessen Delay Tempo ich unkompliziert an das Tempo der Band anpassen kann.

Analoge und digitale Gemeinschaften auf der Cologne Commons

Am vergangenen Freitag war meine Band Von Korf eingeladen, auf dem Festival zur Konferenz Cologne Commons zu spielen. Vorher, am Nachmittag, saß ich auf einem Panel bei der Konferenz mit dem Thema „Sind Netlabel schon tot oder riechen sie nur komisch?“ um die Sichtweise der Musiker zu vertreten, auch und gerade deshalb, weil ich im Rahmen meiner Promotion zum Selbstmanagement von Musikern im Internet forsche.

Music Manumit über die C3S

Am Wochenende gab ich dem US-amerikanischen Podcast Music Manumit ein 50 Min. Interview über die C3S. Mein erster Beitrag für die dortige Öffentlichkeit überhaupt. Ich hoffe, ich habe mich ganz gut geschlagen.

Symmetry

Wouldn't it be cool if symmetry would be a palindrome?
SymmetryrtemmyS
(Thanks @wanderingstan.com for honoring the blog with another stunning piece. )

Pages